Neuer Vogelgrippeausbruch in Brandenburg

663 Kitze in NRW durch Drohnen vor Maehdrescher-Tod gerettet

654 Reh- und neun Damkitze sind in Nordrhein-Westfalen in der Saison 2021 vor dem Tod durch Mähmaschinen gerettet worden. Das teilte das Umwelt- und Landwirtschaftsministerium am Donnerstag mit. Das Land hatte dazu 33 Drohnen bewilligt, die die Kitze im hohen Gras oder auf Feldern mit Wärmebildkameras aufspüren. Jäger und ehrenamtliche Helfer können sie dann rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich tragen. In NRW hätten Drohnenpiloten fast 4800 Hektar Fläche abgeflogen.


Die Deutsche Wildtierstiftung schätzt, dass bundesweit pro Jahr rund 100 000 Rehkitze von großen Erntemaschinen getötet werden. Rehkitze verharren instinktiv am Boden, wenn Gefahr droht und können so von Landwirten auf den Maschinen oft nicht rechtzeitig gesehen werden.

Weitere Meldungen Gruenen-Politiker appelliert wegen Gefluegelpest an Halter
Aepfel made in Germany! Am 11. Januar 2022 feiern sie ihren Ehrentag